Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

HeaderlinksHeaderlinks
Herzlich Willkommen auf der Webpräsenz des RSV Merseburg!



Nächste Termine
24.11.2018Pokalturnier Waltershausen
24.11.2018Landesliga KG Mattenfüchse - AC Ger...
1.12.2018Kyffhäuser Pokalturnier Artern
2.12.2018Sparkassenpokal Jena
14.12.2018Jahresabschlussfeier Kinder und Jug...
22.12.20186. RSV Prellballturnier
22.12.2018Jahresabschlussfeier Erwachsene

Einladung Jahresabschlussfeier





Ausschreibung/Einladung 6. Vereinsinternes RSVPrellballturnier

Termin: Samstag, der 22.12.2018. Bis 13.30 Uhr
Einschreiben/Auslosung
Beginn: 14.00 Uhr.

Nach der Prellballmeisterschaft
führen wir in lockerer Runde unsere
Jahresabschlussfeier 2018 durch

Ort: Turnhalle der Schule am Südpark in Merseburg/
Süd (unsere Trainingsstätte)

Spielfläche: 2 Ringermatten 8x8 m (gesamte Fläche).
Auf der von der Wettkampfleitung
angegebenen Matte muss gespielt werden.
Spielregeln: Gespielt wird nach den Regeln des RSV
Merseburg e.V.
Schiedsrichter: werden von den spielfreien
Teilnehmern gestellt und ihre Entscheidungen sind zu
akzeptieren.
Wettkampfleitung: Volker Schäfer; Dieter Zinke

Elektronische Wettkampfleitung: Stefan Mildner

Teilnahmemeldungen: bis 20.12.2018 in die
Teilnehmerlisten einschreiben bzw. per E-Mail oder
Telefon/SMS/WhatsApp an Dieter Zinke
(dieter.zinke47@gmx.de) , Handy 0170/5454496. Werverspätet oder gar nicht meldet, zahlt ein Ordnungsgeld
von 1,00 €

Teilnehmergebühr: 5,00 € für Vereinsmitglieder; 8,00 €
für Nichtmitglieder

Spielpaarungen: Es werden 2 Spielertöpfe gebildet ,
aus denen die Spielpaarungen gelost werden (Los-Nr. 1
spielt zusammen usw.).

Austragungsmodus: richtet sich nach der Anzahl der
Mannschaften (Gruppenbildung oder
Ausscheidungsturnier). Es wird 1 Satz bis 24 Punkten
gespielt – bei 12 Punkten Seitenwechsel. 2 Punkte
Differenz zum Sieg.

Auszeichnungen: Die 3 erstplatzierten Mannschaften
werden mit Sachpreisen bei der anschließenden
Jahresabschlussfeier geehrt.

Wir wünschen allen Teilnehmern recht viel Spaß und viel
Erfolg.

Mit sportlichem Gruß
Volker Schäfer/Dieter Zinke



Prellballmasters 2019





Bericht vom 6. RSV-Skatturnier 2018

Doppelsieg bei der RSV-Skatserie

Zum 6. und damit letzten Skatturnier des Jahres 2018 trafen sich am vergangenen Freitag 17 Spieler im Klubraum des RSV Merseburg e.V.
Gespielt wurde an 2 Tischen à 4 Spielern und an 3 Tischen à 3 Spielern in 2 Runden mit je 24 bzw. 18 Spielen.
Neben dem Tagessieg ging es bei diesem Turnier auch um die Jahresgesamtwertung und um den Wanderpokal des RSV Merseburg e.V.
In der Tageswertung legte Herbert Ragutt im 1. Durchgang mit 901 Punkten ein super Ergebnis vor, welches von Dieter Zinke im 2. Durchgang mit 1140 Punkten noch überboten werden konnte (gesamt 1665 Pkt.) und die Grundlage für den Tages- und Jahresgesamtsieg bildete. H.Ragutt (1477) wurde 2. und J.Hepach ( (1379) 3. in der Tageswertung.
Zum ersten Mal sicherte sich D. Zinke in der Jahreswertung den Wanderpokal und damit den 1. Platz (75) vor J. Hepach (63) und Dr. O.Sachse (48). Die Auswertung wird nach dem Formel 1-Punktsystem vorgenommen.
Als beste weibliche Starterin wurde Iris Zinke mit einem kleinen Präsent geehrt.
Bei einem kleinen Imbiss konnten sich die Spieler mit Bockwurst und Fettbemmen in den Spielpausen stärken.
Alle Teilnehmer waren wieder mit großer Freude und Einsatzbereitschaft am Start und freuen sich schon auf das erste Turnier am 25.01.2019.

Dieter Zinke



Bericht vom Kampf in Eisleben am 6.10.18

„Oldis“ überzeugten beim Ringen

Zum ersten Kampf der Rückrunde in der Ringer- Landesliga Sachsen-Anhalt musste die Staffel der KG Mattenfüchse Saalekreis/Sangerhausen am vergangenen Samstag in Eisleben gegen die II. Vertretung des KAV Mansfelder Land antreten. Nach der 13 zu 17 – Heimniederlage zum Saisonstart hatte sich die KG vorgenommen, in Eisleben höher zu gewinnen, um in der Tabelle vor dem KAV zu stehen. Dieser Optimismus wurde jedoch mit der Absage von 2 Leistungsträgern (Brunke und Abou Shama) getrübt.

Die KG Mattenfüchse unterlag dem KAV mit 11 : 17 Punkten.

Trotzdem entwickelten sich einige spannende Kämpfe. Besonders erwähnt werden sollten die beiden „Oldis“ jeder Mannschaft.
Bei der KG konnte Mario Bahn (43 Jahre) seinen über 20 Jahre jüngeren Gegner Shamdin Ahmed in der Klasse bis 130 kg in der 2. Runde auf Schulter besiegen. Auf Seiten des Gastgebers stellte sich der fast 50-jährige Holger Quandt in den Dienst der Mannschaft und siegte in der Klasse bis 71 kg mit technischer Überlegenheit gegen Ehsan Rahmati aus Merseburg.
Neben Mario Bahn holten Milan Altenburg (4), Toni Richter (2) und Nick Büchner (1) die weiteren Punkte


Dieter Zinke



20. Maco-Cup beim Roten Stern Sudenburg in Magdeburg






Am 23.09.2018, zwei Wochen nach dem 10. Geiseltal-Cup, ging es wieder an einem Sonntag zum 20. Maco-Cup zum Roten Stern Sudenburg in Magdeburg. Zur frühen Morgenstunde reisten wir mit allen 11 zum Turnier gemeldeten Kinder an und insgesamt fanden sich 104 junge Sportler aus 13 Vereinen zum Freien Ringkampf ein.
Eine Besonderheit des Maco-Cup ist, dass die Altersgruppe der D-Jugend aufgeteilt wird und daher in der D/E von 6 bis 9 Jahre und in der C/D von 10 bis 12 Jahre gekämpft wird. Somit liegt die Alterspanne etwas weiter auseinander als bei anderen Wettkämpfen und machte gerade für die Jüngeren in Altersgruppe nicht einfacher. Dies betraf u.a. Jannik Heusinger, Julia Meißner und Eric Golembiewski. Trotz oder gerade dessen wurde viel Kampfgeist bewiesen.

Die beiden besten Platzierung und Ringer waren wieder die Brüder Anas und Hussein Alhammoud. Anas errang die Silbermedaille und konnte sich sogar in einen vereinsinternen Kampf gegen Sami Maamou mit eine Kopfhüftschwung durch setzten. Sami konnte an seine vorherigen Ergebnisse nicht anknüpfen und erreichte den 5. Platz. Die Goldmedaille erkämpfte sich verdient Hussein (34 kg D/E). In einem Kampf erreichte er durch eine Serie von Kopfrollen die technische Punkteüberlegenheit über seinen Gegner.
Ebenfalls gut Leistungen zeigt Julian Meißner der kurz vorm Finale stand und nach einer klaren Punkteführung seinem Gegner kurz vor Ende das Kampf mit einer Schulterniederlage unterlag.

Die technische Wettkampfführung wurde durch Stefan Mildner und Rebekka Krostewitz sichergestellt.

Einzelergebnisse

D/E- Jugend
25 kg 9 Teilnehmer
2. Anas Al Hammoud
5. Sami Maamou
6. Jannik Heusinger
9. Julia Meißner
34 kg D/E 5 Teilnehmer
1. Hussein Al Hammoud 38 kg D/E 7 Teilnehmer
4. Julian Meißner
7. Ibrahim Denno
C/D
34 kg C/D 6 Teilnehmer
5. Eric Golembiewski
42 kg C/D 9 Teilnehmer
8. Omar Alfajev
9. Behzad Kuhestani
9. Radwan Denno



10. Geiseltal-Cup in Braunsbedra

Am Sonntag den 09.09.2018 fand in Braunsbedra der 10. Geiseltal-Cup im Frei-
en Ringkampf für die Jugend C, D, und E statt. Aus 19 Vereinen waren insgesamt 171 Sportler angetreten und wobei wir mit 14 Kämpfern an den Starten gingen. Letztlich erreichten wir in der Vereinswertung einen achtbaren 7. Platz.

Hervor zu heben folgende Leistung. Tim Wienberg erreichte in seinem zweiten Wettkampf für den RSV einen ungefährdeten 1. Platz und sichert die zweite Goldmedaille neben Sami Maamou . Sehr gut kämpferische Leistungen zeigten die Brüder Anas und Hussein Alhammoud. Anas stellte sich im kleinen Finale um Platz 3 und konnte seinem Gegen unter Tränen nach Punkten besiegen. Hussein stellte Ringertalent unter Beweis und musste sich nur im Finale geschlagen geben, obwohl auch hier ein Sieg auf Kippe stand. Anzumerken ist, dass in je einer Gewichtsklasse der E-Jugend und der C-Jugend gleich vier eingetragen waren und es somit auch zu mehren „vereinsinternen“ Kämpfen kam.

E-Jugend
25 kg
1. Sami Maamou
3. Anas Alhammoud
6. Jannik Heusinger
8. Julia Meißner
34 kg
1. Tim Wienberg


D-Jugend
34 kg
2. Hussein Alhammoud
5. Eric Golembiewski
7. Julian Meißner
38 kg
12. Ibrahim Denno
42 kg
6. Sean-Luca Langbein

C-Jugend
42 kg 11 Teilnehmer
6. Behzad Kuhestani
7. Diar Ahmad
8. Omar Alfajev
10. Radwan Denno


Wir bedanken uns auf diesem Weg bei dem SV Braunsbedra für die Ausrichtung und gute Organisation des 10. Geiseltal-Cup.

Wobei auch erwähnt werden muss, dass das Turnier durch RSV Mitglied Mark Höpfner als Kampfrichter unterstützt und die technische Wettkampfführung mit durch Stefan Mildner und Rebekka Krostewitz sichergestellt wurde.



Bericht vom Matten-Prellball am 22.9.18 in Leipzig

Ringer beim Matten-Prellball erfolgreich

Am vergangenen Samstag starteten 5 Sportler des RSV Merseburg e.V. beim Matten-Prellballturnier im Rahmen der Senioren Sportspiele des Landes-Sport-Bundes Leipzig. Bei diesem vom Ringer-Verband Sachsen sehr gut vorbereiteten und ausgerichteten breitensportlichen Event gab es in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung von insgesamt 15 Mannschaften. Mattenprellball ist ein beliebtes Spiel der Ringer (und mittlerweise auch der Judokas), welches sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut. Gespielt wird in 2-er Mannschaften auf der Ringermatte, die in der Mitte durch Turnbänke geteilt wird. Der Spielablauf ist ähnlich wie beim Tischtennis.
Gespielt wurde in 2 Altersklassen, und zwar 80-99 Jahre und über 100 Jahre. Hier wird das Alter beider Spieler addiert, wobei ein Spieler mindestens 50 Jahre alt sein muss.
Für die Mannschaften mussten mit der Meldung originelle Namen festgelegt werden, wie zum Beispiel „Die fliegenden Löwen“, „Die Querfurter Füchse“ und die „Tauchaer Mattenwiesel“.

In der AK 80 traten 8 Mannschaften, ausgelost in 2 Gruppen an, in der Ü 100 7 Teams in einer 4-er und einer 3-er Gruppe. Die Gruppensieger spielten um den Turniersieg, die 2. um Platz 3 usw.

„Die Querfurter Füchse“ mit Lutz Lehmann und Michael Bornschein in der Ü 100 setzten sich in ihrer Gruppe souverän durch und spielten im Finale gegen „Die Klassiker“ aus Leipzig. Mit anfänglichen Schwierigkeiten gewannen sie jedoch beide Sätze klar mit 20 : 12 und 20 : 13 und holten sich damit den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch !
In der gleichen Altersklasse trat Peter Schade mit seinem Spielpartner Richter aus Leipzig als „Gemischtes Doppel“ an. Zu einem Podiumsplatz hat es leider nicht gereicht, doch Platz 4 ist auch ein super Ergebnis.

Die AK 80-99 Jahre wurde von Sportlern aus Halle dominiert. In einem rein halleschen Finale standen sich der „SC Chemie Halle“ (Gerald Plutz/Martin Wölfer) und der „SV Halle“ (Mirko Schramm/Jochen Tittel) gegenüber. Mit 20: 3 und 20:6 fegte der SC Chemie den SV Halle weg und gewann ganz klar dieses Turnier. Um Platz 3 spielten die „Leipziger Flachzangen“ und das Team aus Merseburg, „Die Bunesen“ (Philip Nauber/Dieter Zinke). Den ersten Satz gewannen die Merseburg klar mit 20 : 4, doch im 2. Satz ging der Spielfaden und der Satz mit 12:20 verloren.
Damit blieb am Ende der undankbare 4. Platz übrig.

Für die Organisation dieser schönen Veranstaltung gilt dem Landessportbund Sachsen und für die Ausrichtung, dem Ringer-Verband Sachsen ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön. Es war eine super Veranstaltung, die vom LSB- SAH und dem LRV-SAH gern übernommen werden sollte.

Dieter Zinke



Bericht gegen Eisleben am 1.9.18

Knappe Heimniederlage zum Saisonstart

Zum Beginn der neuen Saison in der Ringer-Landesliga Sachsen-Anhalt empfing die KG
Mattenfüchse Saalekreis/Sangerhausen am vergangenen Samstag in der ASV-Sporthaller in Sangerhausen die II. Vertretung des KAV Mansfelder Land zum Kreisderby.
Durch den Ausfall von 5 Leistungsträgern auf Grund Krankheit und dienstlicher und privater Verpflichtungen musste der Gastgeber ersatzgeschwächt antreten. Trotzdem entwickelte sich ein interessanter Mannschaftskampf mit einigen schönen Einzelduellen.
Die Punkte für den Gastgeber erkämpften Milan Altenburg (57 kg, kampflos), Makhtar Haidari (66 kg, TÜ über Alias Omar), Wayne Lüdecke (71 kg, PS über Matthias Neumann) und Marcel Konetzny (80 kg, TÜ über Carl Tetzel).
Martin Schneider (98 kg) verliert 0 : 3 gegen den Braunsbedraer (!) Emil Thiele , Dirk Reitzig (130 kg) 0 : 2 gegen Ali Raschid. Mit 0 :4 Punkten gingen Thomas Ernst, Mark Höpfner und Ehsan Rahmati von der Matte.

Über 50 Zuschauer erlebten die Verkündung des Endergebnisses durch den Sprecher Andrè Mirau, das mit 14 zu 17 Punkten zu Gunsten unserer Gäste aus Eisleben ausfiel.

Am kommenden Samstag reisen die Mattenfüchse nach Magdeburg zum MSV 90, der am 1. Kampftag Freilos hatte.

Dieter Zinke



Bericht vom 4. RSV-Skatturnier am 13.7.18

Jörg Hepach verteidigt Gesamtführung

Zum 4. RSV- Skatturnier des Jahres begrüßte der Turnierleiter, Dieter Zinke, am vergangenen Freitag insgesamt 17 Spieler, darunter eine Frau. Zum ersten Mal war Christian Georgiev am Start. Sein Fazit nach Beendigung der Spiele; „Es hat mir einen riesen Spaß gemacht. In der 1. Spielrunde war ich noch sehr nervös. Ich bin gern wieder dabei !“
Gespielt wurde an 2 Tischen à 4 Spielern und 3 Tischen à 3 Spielern in 2 Serien à 24 bzw. 18 Spielen.
Den Tagessieg sicherte sich der ehemalige Weltklasse-Boxer Ottomar Sachse, mit 1347 Punkten, vor Dieter Zinke (1225) und Bernd Hilzendegen ((1208).. In der Jahres- Gesamtwertung, die nach dem Formel-1- Punktsystem vorgenommen wird ( 1. = 25 Pkt., 2. =18 usw.), behauptete Jörg Hepach (48 Punkte) seine Führung, vor Jochen Buch (35) . Bernd Hilzendegen (33) kämpfte sich auf Platz 3 vor.
Mit einem kleinen Imbiss konnten sich alle Teilnehmer in den Spielpausen stärken. Danke an Stefan Mildner für die sehr gute Absicherung.
Die Organisatoren dieser Veranstaltung, Iris und Dieter Zinke, haben sich sehr darüber gefreut, dass sich einige
Spieler für den reibungslosen Ablauf dieses Turniers bei ihnen bedankt haben.
Alle Spieler waren wieder mit großer Freude und Einsatzbereitschaft am Start und freuen sich schon auf das nächste Turnier am 07.09.2018. „Gut Blatt“
Dieter Zinke






© 2018 RSV Merseburg | Impressum | Datenschutz