Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

HeaderlinksHeaderlinks
Herzlich Willkommen auf der Webpräsenz des RSV Merseburg!



Nächste Termine
13.4.2019Landesmeisterschaften Jugend D,E

Bericht vom 2. RSV-Skatturnier am 22.3.19

Knappes Ergebnis an der Spitze

Zum 2. Skatturnier 2019 des RSV Merseburg e.V. begrüßte der Vizepräsident Dieter Zinke insgesamt 16 Teilnehmer. Einige Stammspieler hatten sich auf Grund dienstlicher und privater Verpflichtungen entschuldigt.

Gespielt wurde an 4 4-er Tischen in 2 Durchgängen a` 24 Spielen. Vier Spieler kamen über 1000 Punkte, wobei Manfred Max mit 1259 vor Ingolf Schimpf (1237) und Dr. Ottomar Sachse (1182) den Tagessieg erkämpfte. Diesen 3 Sportfreunden überreichte der Turnierleiter Dieter Zinke zur Siegerehrung die Siegprämien.

In der Jahresgesamtwertung, die nach der Formel 1- Wertung erfolgt, ergibt sich nach 2 Turnieren folgender Stand: 1. Manfred Max (33), 2. Olaf Hauck 27 (auf Grund der besseren Platzierung) und 3. Dieter Zinke 27.

Bei einem kleinen Imbiss mit Bockwurst und Fettbemmen konnten sich die Spieler zwischenzeitlich etwas stärken. Vielen Dank an Jürgen Thomas für die Bewirtung.

Alle Teilnehmer waren mit großem Ehrgeiz und viel Spaß bei der Sache und freuen sich auf das nächste Turnier am 17. Mai 2019.

Dieter Zinke



Bericht vom 1. RSV-Skatturnier am 25.1.19

RSV-Skatsaison 2019 eröffnet

Am vergangenen Freitag begann die neue RSV-Skatserien 2019. Insgesamt sind 6 Turniere geplant.
Im Januar 2013 wurde das 1. Turnier ausgetragen. Mit Michael Jentsch und Dieter Zinke gibt es nur 2 Spieler, die bisher an allen Wettkämpfen
teilgenommen haben.
Der Vizepräsident des RSV und Spielleiter, Dieter Zinke, begrüßte
insgesamt 16 Teilnehmer. Mit einem Glas Sekt wünschte er allen viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit im neuen Jahr.
Gespielt wurde an 4 Tischen à 4 Spielern in 2 Serien à 24 Spielen.
Den Sieg holte sich Olaf Hauck mit 1357 Punkten vor Heinz Michaelis (1093) und Dieter Zinke (1058).
Damit übernahmen diese 3 Spieler auch die Führung in der Jahresgesamtwertung, die nach dem Formel-1-Punktsystem (1.=25 Pkt, 2.=18, 3.=15 usw.) vorgenommen wird.
Mit einem kleinen Imbiß, der von Iris Zinke vorbereitet wurde, konnten sich die Spieler mit Bockwurst und Fettbemmen in den Spielpausen stärken.
Alle Teilnehmer waren wieder mit großer Freude und viel Ehrgeiz am Start und freuen sich schon auf das nächste Turnier am 22.3.19.
„Gut Blatt“

Dieter Zinke



Bericht von den Prellballmasters am 12.1.19




Mattenprellball

RSV Merseburg dominiert die Masters B (ü 100)

Am vergangenen Samstag richtete der RSV Merseburg die Ostdeutschen Prellballmeisterschaften aus.. 31 Teams aus 10 Vereinen folgten der Einladung des RSV.
Die Eröffnung erfolgte durch den Oberbürgermeister von Merseburg, Herrn Bühligen. Die Tanzgruppe vom Tanzstudio Merseburg-Leuna, heizte allen Aktiven mit 2 attraktiven Tänzen richtig ein.

Die Meister wurden in 5 Kategorien ermittelt. Die Masters B (ü 100) wurde von Mannschaften des RSV Merseburg beherrscht. Den Titel erkämpften sich, wie bereits im Vorjahr „Die Querfurter Füchse“ Lutz Lehmann/Michael Bornschein, vor dem Team „Die Erstplatzierten“ Frank Seifert/Wolfram Richter und „Die Pooler“ Ronny Meinhardt/Peter Schade. „Die Bunesen“ Jens Dietze/Dieter Zinke (6.) sowie Rocco Welt (7.) vervollständigen das ausgezeichnete Ergebnis.
Dirk Zbeczka (TSV Leuna) vom Org.team erkämpfte sich 2 Podestplätze. Bei den Masters B (ü 80) erkämpfte er sich mit dem ehemaligen Weltklasseringer Erik Hahn den 2. Platz und in der Gruppe Fun-Fun holte er sich mit seinem Sohn Felix den Pokal für den 3. Platz.
Bei den „Women-Mix“ traten „Die Golles“ an. Marco Golembiewski spielte mit seiner Frau Carolin das erste Mal bei einem Wettkampf zusammen, wobei Carolin erst vor 2 Wochen mit diesem Spiel begann.
Platz 4 isat der Lohn der Mühen.
Mit großem Einsatz kämpften auch „Die Schafsköpfe“, Präsident Volker Schäfer mit Sohn Axel (ü 80) und „Mattenkosmetik“ Detlef Sander und Peter Kube (Fun-Fun) um jeden Punkt, konnten sich aber nicht im Vorderfeld platzieren.

Die Kategorien Gladiatoren, Masters A (ü 80) und Fun-Fun gewannen Mannschaften vom SV Halle, während bei den Womens und Women-Mix
Teams vom RSV Neuseddin das Siegerpodest ganz oben betreten durften.

Danke an alle fleißigen Helfer und Unterstützern und unseren aktiven Teilnehmern, angefangen beim Transport- und Aufbauteam, dem Cateringteam und der elektronischen Wettkampfleitung. Ohne deren fleißige Arbeit wäre es nicht so ein großartiges Event geworden.

Dieter Zinke



Neue Sportbekleidung

Durch Sponsoren konnte der RSV Merseburg seine Nachwuchsabteilung neu einkleiden.

Ein grosser Dank geht an den AZB Holleben für die tollen Sweatshirts.





Frohes neues Jahr

Der RSV Merseburg wünscht seinen Mitgliedern, Sponsoren und Unterstützern ein gesundes und sportlich erfolgreiches neues Jahr 2019!



Bericht RSV-Prellballmeisterschaften am 22.12.18

Härtetest vor den Prellballmasters

Zur Vorbereitung auf die Ostdeutschen Prellballmeisterschaften am 12.1.19 in der Rischmühlenhalle richtete der RSV Merseburg e.V. am vergangenen Samstag das 6. vereinsinterne Matten-Prellballturnier aus.
Insgesamt traten 18 Sportfreunde an, unter ihnen je ein Gaststarter aus Sangerhausen und Leuna.
Mattenprellball ist ein beliebtes Spiel der Ringer, die ihre aktive Laufbahn beendet haben.
Die Zusammensetzung der Mannschaften wurde vor Beginn des Turniers aus einer leistungsstärkeren und einer leistungsschwächeren Spierlergruppe ausgelost.
Es traten 9 Teams an, die im nordischen System „Jeder gegen Jeden“ spielten und somit jeder Spieler mindestens 8 Spiele absolvieren musste. Ein wirklicher Härtetest vor den Prellballmasters.
„Mir tut alles weh“, so äußerste sich Frank Seifert einen Tag nach dem Wettkampf.
Die elektronische Wettkampfleitung hatten Stefan Mildner und Ralf Scharf fest in Griff.
Nach dem Turnier fand die Jahresabschlussfeier des RSV statt. Im Rahmen der Eröffnung nahm der Finanzvorstand, Frank Seifert, die Siegerehrung des Prellballturniers vor. Mit Sachpreisen wurden Dirk Zbeczka/ Jens Dietze als 3., Lutz Lehmann/Michael Golembiewski als 2. und Philip Nauber/Dieter Zinke als Turniersieger geehrt.
Dieses breitensportliche Event hat einen festen Platz im Terminplan des Vereins und wird im kommenden Jahr wieder ausgetragen.
Alle Teilnehmer waren mit großem Einsatz und Spaß dabei und freuen sich schon jetzt auf das nächste Turnier.

Dieter Zinke



Sportbericht vom Heimkampf am 15.12.18 gegen den TRV

Versöhnlicher Jahresabschluss

Zum letzten Kampf der Ringer-Landesliga Sachsen-Anhalt
empfing die KG Mattenfüchse Saalekreis/Sangerhausen am vergangenen Samstag in Merseburg den Türkischen Ringerverein Berlin. Diese Mannschaft startet das erste Mal in unserer Landesliga und ist mit jungen, hochmotivierten Sportlern besetzt.
Nach der Auswärtsniederlage in der vergangenen Woche hatten sich die Mattenfüchse für den Heimkampf einiges vorgenommen. Mit Altenburg, Mondrajewski, Büchner, Brunke, Abou Shama und Bahn fehlten mehrere Leistungsträger auf Grund Erkrankung bzw. dienstlicher Verpflichtungen.
Das Trainerteam Mirau/Zinke schaffte es trotzdem, 8 Aktive aufzustellen, um den Spieß doch noch umzudrehen.

Zur Motivation unserer Nachwuchssportler durften einige Kinder die Ringer unserer Mannschaft beim Einmarsch begleiten. In 2 Freundschaftskämpfen zeigten unsere Nachwuchsathleten, was sie schon alles gelernt haben.

Zum Kampfgeschehen:

Klemens (57 kg) und Mirau (130 kg) hatten keine Gegner und gewannen somit kampflos. Haidari (66 kg) kam im klassischen Ringkampf nicht zurecht und verlor zum Ende der 1. Runde auf Schulter. Bartel (71 kg) erreichte nicht sein wahres Leistungsvermögen und unterlag nach 1:39 min technisch.
Dirk Reitzig (98 kg) gewann nach 1:30 min mit einer sehenswerten Aktion auf Schulter. Super gemacht Dirk ! Toni Richter (86 kg) kämpfte beherzt und besiegte den Coach aus Berlin mit 23 zu 12 Punkten. Marcel Konetzny zeigte mit einer kämpferischen
Leistung und großem Einsatz einen ausgezeichneten Kampf und siegte verdient mit 12: 2 Punkten.
Das Endergebnis von 18 zu 16 für die KG Mattenfüchse Saalekreis/Sangerhausen stimmt die Verantwortlichen des Team zwar optimistisch, aber die Zukunft dieser Mannschaft muss zum Anfang des neuen Jahres mit den beteiligten Vereinen tiefgründig besprochen werden.
Leider war die Zuschauerresonanz bei diesem Kampf recht gering, so dass von den durch Iris Zinke und ihrem Team zubereiteten Speisen viel übrig blieb. Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer.
Wir wünschen allen Aktiven, Betreuern, Funktionären, Sponsoren und Unterstützern sowie unseren Fans ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und für 2019 viel Gesundheit, Schaffenskraft und Erfolg.

Dieter Zinke



23. Allmrodt-Gedenkturnier in Waltershausen

23. Allmrodt-Gedenkturnier in Waltershausen
weibliche Schüler, E und D Jugend

Am Samstag den 24.11.2018 ging es für 8 unserer jungen Ringer in aller Frühe zum 23. Allmrodt-Gedenkturnier nach Waltershausen. Nach eine rAnreise von 1,5 Stunden bereiteten sich unsere Sportler nach den Wiegen auf ihre Kämpfe. Im Turnier starteten 111 Kinder aus 23 Vereinen, wobei wir in der Gesamtwertung den 10. Platz erreichten. Die besten Leistungen zeigten wieder die Brüder Anas und Hussein Alhammoud, welche sich vordere Platzierungen erkämpften. Besonders hervor zu heben ist Kristina Sheik Ibrahim, welche seit der Schulmeisterschaft in der Geiseltalschule sich fürs Ringen begeistert und gleich bei ihrem ersten offiziellen Turnier den dritten Platz bei den weiblichen Schülern errang.
Leider wurde die sportlichen Leistungen durch eine Verletzung von Ibrahim Al Saleh überschattet, wodurch dieser nicht weiter kämpfen konnte aber auf Grund seiner Vorleistungen den Platz 6 erreichte. Ibrahim brach sich bei einem Beinangriff durch seinen Gegner vom VfL Tegel 1891 e.V. das Bein. Wir wünschen gute Besserung und hoffen auf eine schnelle Genesung.

Einzelergebnisse

1. Platz Anas Alhammoud E-Jugend , 26 kg
3. Platz Hussein Alhammoud D-Jugend , 36 kg
3. Platz Kristina Sheik Ibrahim Weibliche Schüler, 38 kg
4. Platz Emil Benz E-Jugend , 29 kg
5. Platz Danial Sheikh Ibrahim D-Jugend , 29 kg
5. Platz Sami Maamou E-Jugend , 26 kg
6. Platz Ibrahim Al Saleh D-Jugend , 36 kg
7. Platz Jannik Heusinger E-Jugend , 25 kg



Bericht vom Kampf in Berlin am 8.12.18

Knappe Niederlage in Berlin

Zum fälligen Platzierungskampf reiste die KG Mattenfüchse Saalekreis/Sangerhausen am vergangenen Samstag nach Berlin zum Türkischen Ringerverein. Wir wussten nicht, was uns erwartet, denn dieses Team ist völlig neu in unserer Liga.
Durch kurzfristige Absagen aus gesundheitlichen Gründen, sprangen unsere beiden Veteranen Bernd Holzapfel und Marion Bahn ein. Gegner waren jugendliche Heisssporne, die es beiden sehr schwer machten. Bernd verlor nach einer Punkteführung durch eine unglückliche Aktion gegen Özmen auf Schulter. Mario verlor gegen Sari mit 14 zu 1 nach Punkten. Die Mannschaftspunkte für die Mattenfüchse erkämpften Maleltar Haidari (66 kg, technische Überlegenheit), Toni Richter (80 kg, kampflos) und Christopher Brunke (86 kg, Aufgabesieger).
Stefan Mildner, der sich auch kurzfristig in den Dienst der Mannschaft stellte, unterlag technisch und Justin Wendland hatte dem physisch und technisch starken Khanjari nicht viel entgegen zu setzen und verlor auf Schulter.

Der Rückkampf findet am Samstag, dem 15.12.18, um 18 Uhr in der Turnhalle der Sonderschule am Südpark in Merseburg/Süd statt. Viele Zuschauer sind herzlich willkommen.

Dieter Zinke



Sportbericht gegen Artern am 24.11.18

Besser als im Vorkampf


Am vergangenem Samstag bestritt die KG Mattenfüchse Saalekreis/Sangerhausen den letzten Gruppenkampf in der Landesliga Sachsen-Anhalt in Sangerhausen gegen den Tabellendritten AC Germania Artern. Dieser Kampf stand unter einem schlechten Vorzeichen, da die Trainer Andrè Mirau und Dieter Zinke im Laufe der Woche 9 Absagen wegen Krankheit und Verletzung erhielten. Ziel war zunächst, eine startberechtigte Mannschaft mit 7 Sportlern aufzustellen, um den finanziellen Sanktionen laut Wettkampfordnung zu entgehen. Dies ist auch gelungen.
Die eingesetzten Ringer, darunter 4 Ersatzsportler, waren trotzdem bemüht, das Vorkampfergebnis von 2 zu 29 Punkten zu verbessern.
Mit einem Schultersieg von Christopher Brunke (86 kg, Klassisch) über Jonas Michel und einem kampflosen Sieg von Robert Knabe (98 kg, Freistil) konnten 8 Mannschaftspunkte erkämpft werden. Die anderen 5 Sportler bemühten sich sehr, mussten aber die Überlegenheit der Arterner Heißsporne anerkennen. Das Endergebnis lautete somit 28 :8 für Artern.
Nun gilt es alle Kräfte für die Platzierungskämpfe um Platz 9 und 10 gegen den Fünften der Nordstaffel (voraussichtlich der Türkische Ringerverein e.V.) am 8.12.18 auswärts und am 15.12.18 in Merseburg zu mobilisieren.
Dieter Zinke






© 2019 RSV Merseburg | Impressum | Datenschutz