HeaderlinksHeaderlinks

Leute wie die Zeit vergeht! Peter Syring – ein Sechziger.

„Hinfallen können viele, aufstehen nur wenige.“ – dieses Zitat von Adolf Seeger trifft gleichermaßen auf Peter Syring zu. Beide sind gute Freunde und trafen sich einige Male auf internationalen Matten. Und stets verließ Peter die Matte gegen den zweifachen Weltmeister als Sieger. Doch Peter fand in anderen Ringern seine Meister. Seine Kämpfe gegen Hans-Peter Franz, Kamberow (BUL) oder Busse (POL) bleiben unvergessen.

Am 06. Mai 1956 in Wallendorf geboren, fand er mit 10 Jahren zum Ringkampf. In der BSG „Aufbau“ Merseburg lernte er seine ersten Griffe, die später in der KJS und im Sportclub „Chemie“ Halle unter Trainer Klaus Kropka perfektioniert wurden. Der Freistilspezialist war besonders für seine Bodentechnik, dem `verkehrten Einsteiger`, gefürchtet. Im Juniorenalter rang er sich 1976 in Poznan bis auf den 2. Platz bei der Europameisterschaft vor. Seine wohl größten Erfolge feierte er mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Mittelgewicht bei den Europameisterschaften der Männer in den Jahren 1981 und 1982. Hinzu kamen vier DDR-Meistertitel im Männerbereich und zahlreiche weitere Medaillen bei DDR-Meisterschaften und internationalen Turnieren. Obwohl gesundheitliche Probleme ihn öfters zurück warfen, kämpfte er sich immer wieder an die Spitze zurück. In der unruhigen Wendezeit kämpfte er noch einmal kurze Zeit für den KSV Aalen und verlagerte seinen Wohnsitz nach Hessen. Doch nach einigen Jahren in der Fremde zog es ihn zurück in die Heimat.

Der gelernte Kfz-Mechaniker und –Meister machte auch beruflich eine Berg-und-Tal-Fahrt mit. Und auch familiär lief nicht alles glatt. Nach Scheidung fand er neues Glück und sein zu Hause in Weißenfels. Immer noch `kernig` und stets gut gelaunt feiert er nun im Kreis seiner Familie seinen 60. Geburtstag. Bleib wie Du bist!
Deine `alten` Kumpel des RSV Merseburg, des SC Chemie, des Bezirkes Halle und der ehemaligen Nationalmannschaft gratulieren Dir, wünschen Dir alles Gute, viel Gesundheit und Spaß am Leben, Spaß Neues zu entdecken und beim Wasserski.


News 2016

24.12 2016Gesundes Neues
30.11 201621. Almroth Gedächtnisturnier in Walthershausen
21.11 2016Bericht vom Kampf gegen Hennigsdorf
07.11 2016Bericht Mattenfüchse gegen MSV 90 Magdeburg
06.11 2016Bericht vom 6. RSV-Skatturnier 2016
02.11 2016Mattenfüchse unterliegen gegen Artern
25.10 2016Mattenfüchse auch im Rückkampf siegreich
17.10 2016Nachruf René Engmann
04.10 2016Bericht vom Kampf in Artern und Heimkampf in Merseburg
25.09 2016Bericht vom 5. RSV-Skatturnier 2016
21.09 2016Beim Mattenprellball in Leipzig erfolgreich
19.09 2016Knappe Niederlage gegen Magdeburg
05.09 2016Holpriger Oberligastart für die Mattenfüchse
23.08 20161. Merseburger Kindersportfest
30.07 2016Oberliga Mitteldeutschland
18.07 2016Bericht vom 4. RSV-Skatturnier 2016
03.07 2016Bericht vom Freundschaftskampf der Mattenfüchse in Elgershausen
30.06 2016Kreis Kinder und Jugendspiele 2016
14.06 201625. Mini-Olympics der Jugend D und E in Halle Neustadt
02.06 2016Merseburger Ringernachwuchs erfolgreich
01.06 2016Bericht von den German Masters 2016
30.05 2016Bericht vom 3. RSV-Skatturnier am 27.5.16
05.05 2016Leute wie die Zeit vergeht! Peter Syring – ein Sechziger.
26.04 201618. Rolandpokal des SV Stendal
20.04 2016Landesmeisterschaften Jugend D und E in Artern
04.04 2016Trainingslager zur Vorbereitung der German Masters/Punktkampfserie
20.03 2016Bericht vom 2. RSV-Skatturnier am 18.3.16
09.03 2016Vereinswahl am 4.3.16
09.03 2016Beachtliche Erfolge beim Kids Cup in Leipzig
22.02 2016Lehrgeld bei den Landesmannschaftsmeisterschaften gezahlt
06.02 2016RSV-Athleten beim Matten-Prellball erfolgreich
06.02 2016Bericht vom 1. RSV-Skatturnier 2016
26.01 2016Einladung Jahresabschlussfeier
24.01 2016Landesmeisterschaften 2016 in Stendal
02.01 2016Einladung zum 1. RSV-Skatturnier am 22.1.16
02.01 2016Einladung 3. RSV-Prellballturnier am 30.1.16