• Home
  •  » News
  •  » RSV-Athleten beim Matten-Prellball erfolgreich

#1 06.02. 2016 11:41:24

Dieter
Moderator
Registriert: 18.05. 2009
Beiträge: 88
Dollars: 260

RSV-Athleten beim Matten-Prellball erfolgreich

Zwei Prellballwettkämpfe standen in den vergangenen Wochen auf dem Programm der
Merseburger Ringer.
Gemeinsam mit dem Ringer-Verband Sachsen richteten die Prellballfreunde aus Leuna
das größte Matten-Prellballturnier im Ringer-Leistungszentrum in Leipzig aus. Insgesamt
kämpften 35 Teams in fünf Spielklassen um die begehrten Pokale und Urkunden.
In der Spielklasse „Gladiatoren“, die traditionell als Ostdeutsche Prellballmeisterschaft gewertet wird, schrieben sich 12 Teams in die Turnierliste ein. Unsere Mannschaft „Big Love“ (Philip Nauber/Maximilian Seifert), die jüngste dieser Veranstaltung überhaupt, zeigte in diesem äußerst starken Teilnehmerfeld eine ansprechende Leistung und erkämpfte am Ende Platz 7.
In der Spielklasse „Fun-Fun“, für Prellballeinsteiger eingeführt, setzte sich die Merseburger Vertretung „Prell-Bulls“ mit Axel Schäfer/Kai Berg durch und wurde ungeschlagen Turniersieger. Einen sehr guten 3. Platz belegten „Die Unbesiegbaren“ (Detlef Sander/Tjark Berg).
In der Kategorie Master A („Teamalter“ 80-99 Jahre) kämpften 7 Mannschaften im Nordischen System „Jeder gegen Jeden“.  Das neuformierte Merseburger Team „MQ-Prellboys“ mit Lutz Lehmann/Frank Seifert erkämpfte einen sehr guten 4. Platz, vor den
„Chemikern“ Wolfram Richter/Dennis Nauber. In dieser Kategorie traten auch die beiden einzigen Leunaer Mannschaften an. „Die Aufgeregten“ Dirk Zbeczka/Dennys Körth holten sich die Bronzemedaillen, während die „Red Skulls“ Rocco Welt/Christian Bröschke nicht über den 5. Platz hinaus kamen.
Bleibt noch die Kategorie Master B, hier sind beide Teamplayer zusammen gerechnet  100 Jahre und älter. Diese Kategorie erfreut sich von Jahr zu Jahr immer größerer Beliebtheit, denn mit 9 Teams war dies die zahlenmäßig zweitstärkste Gruppe. Mit dem 2. Platz durch die „Querfurter Füchse“ Michael Bornschein/Hans Spröte, dem 4. Platz durch „Die Bunesen“ Victor Cencov/Dieter Zinke und dem 5. Platz durch „Dixi“ Peter Schade/Uwe Hemmann schlugen sich unsere Mannschaften hervorragend.
Eine kleine Randnotiz: Dieter Zinke und der ehemalige Leunaer Ringer, aber seit Jahren in Markneukirchen zu Hause, Bernd Holzapfel bewarben sich wie jedes Jahr um den Titel „Ältester Teilnehmer“ und irgendwie ist Bernd jedes Jahr  3 Monate älter als Dieter. Mit 68 Jahren gebührt beiden Athleten Respekt für ihre Leistungen. Dieter brachte es mit seinem Partner Victor Cencov  auf 125 Jahre und beide waren somit das „älteste“ Team der Veranstaltung.
Herzlichen Dank an den Cheforganisator Dirk Zbeczka,  die fleißigen Helfer zur Absicherung der Verpflegung sowie die reibungslose Wettkampfleitung durch Torsten Schulze und Volker Schäfer.

Das 2. Event waren die vereinsinternen RSV-Prellballmeisterschaften am vergangenen Samstag. Mit 12 Mannschaften konnte der Rekord vom Vorjahr (13) nicht ganz erreicht werden, aber trotzdem kämpften die 24 Sportfreunde in 2 Sechsergruppen um die begehrten Sachpreise. Die Mannschaften wurden vor Beginn der Spiele aus einer leistungsstärkeren und –schwächeren Spielergruppe ausgelost.
Über die Vorrundenspiele und das  Halbfinale wurden die Sieger und Platzierten ermittelt.
Im Spiel um Platz 5 und 6 gewann das „älteste“ Team Hans Spröte/Dieter Zinke gegen Detlef Sander/Andreas Schade mit 24 zu 17 Punkten. Den 3. Platz erkämpften sich Mario Bahn/Axel Schäfer mit einem 24 zu 10- Sieg über Michael Schulze/Matthias Spillner.
Im Finale gab es ein Familienduell zwischen Dennis und Philip Nauber mit ihren jeweiligen
Spielpartnern. Mit 24 zu 16 Punkten setzte sich der Vorjahressieger Philip Nauber mit Wolfram Richter gegen seinen Papa Dennis mit Olaf Steinbach durch.
Im Rahmen der anschließend durchgeführten Jahresabschlussfeier würdigte unser Vereins-Präsident Volker Schäfer vor allem die sehr gute Nachwuchsarbeit in dem zurückliegenden Jahr und den Einsatz der Übungsleiter, Betreuer, Funktionäre und vor allem der Eltern.
Die Siegerehrung mit der Übergabe der Sachpreise an die drei erstplatzierten Mannschaften
der RSV-Prellballmeisterschaften bildete den Höhepunkt der Begrüßungszeremonie.
Mit einer zünftigen Feier klang der ereignisreiche Tag dann  aus.
Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieses Vereinsevent einen festen Platz im Terminkalender hat und im kommenden Jahr wiederholt werden muss.
Ein besonderes Dankeschön gilt den Organisatoren und Helfern, die diese Veranstaltungen zu Höhepunkten des Vereinslebens gestalten haben.

Dieter Zinke

Offline

 
  • Home
  •  » News
  •  » RSV-Athleten beim Matten-Prellball erfolgreich

Brett Fusszeile

Powered by PunBB