• Home
  •  » News
  •  » Bericht vom Heimkampf am 23.9.17 gegen Apolda/Sömmerda

#1 24.09. 2017 11:13:24

Dieter
Moderator
Registriert: 18.05. 2009
Beiträge: 88
Dollars: 260

Bericht vom Heimkampf am 23.9.17 gegen Apolda/Sömmerda

Erster Heimsieg der Mattenfüchse

Die Ringer der Kampfgemeinschaft Mattenfüchse empfingen zum 1. Heimkampf der Ringer-Landesliga Sachsen-Anhalt das Team aus Thüringen, die KG Apolda/Sömmerda.
Der ausrichtende Verein, SV Braunsbedra e.V., hat die Sporthalle „St.  Barbara“ sehr gut vorbereitet und diesem Kampf einen würdigen Rahmen verliehen. Vielen Dank an die vielen fleißigen Helfer um Abteilungsleiter Uwe Nagel.
Vor Beginn des Kampfes überreichte das Präsidiumsmitglied des Landes-Ringer-Verbandes, Dieter Zinke, aus Anlass „100 Jahre Ringen in Leuna“ dem anwesenden Hauptübungsleiter des TSV Leuna e.V., Frank Thiele, eine Geldzuwendung für die weitere Förderung des Nachwuchsbereiches.
Zum Kampf:
Die Gäste aus Thüringen waren mit einer vollen Mannschaft angereist und stellten in 5 Gewichtsklassen Sportler auf, die bisher noch nicht in der Landesliga gekämpft hatten. Dadurch war das Leistungsvermögen dieser Mannschaft schwer einzuschätzen. Die Verantwortlichen der Mattenfüchse stellten jedoch ein starkes Team auf, lediglich die 61 kg-Klasse musste verletzungsbedingt unbesetzt bleiben.
Seinen zweiten Mannschaftskampf überhaupt bestritt der 15-jährige Leon Klemens in der Klasse bis 57 kg. Er musste sich  dem erfahrenen Ahmadi beugen.
Der Lokalmatador Mario Bahn kämpfte in der Klasse bis 130 kg, Freistil, gegen den unbekannten Thomas Jurke. Nach 2 schönen Würfen gewann Mario auf Schulter. Max Bartel und Nick Büchner zeigten sehr gute Kämpfe, mussten sich aber ihren erfahrenen Gegner knapp nach Punkten geschlagen geben.
Die weiteren Siege für die Gastgeber errangen der bisher ungeschlagenen Wayne Lüdecke über Ronny Jurke;  Christopher Brunke über  Becher; Ayham Abou Shama über  Darnstedt und Martin Schneider über Karimi. Hervorzuheben ist die Fairness von Ayham, der gegen den 58-jährigen seine physische Überlegenheit nicht durch spektakuläre Techniken zum Ausdruck brachte. 
Großen Sportgeist bewies auch Christopher gegen seinen jungen Herausforderer, indem er  ihm seine Grenzen aufzeigte, aber nicht entmutigte.
Mit  18 zu 13 – Erfolg beendeten die Mattenfüchse die Vorrundenkämpfe und festigten mit 4 zu 4 Punkten den 3. Platz in der Süd-Staffel der Landesliga. Das bisher beste Ergebnis dieses jungen Teams !
Jetzt hat die Mannschaft erst einmal 14 Tage Pause, bevor am 7.10.17 in Merseburg der erste Rückrundenkampf gegen den Vorjahresmeister MSV 90 Magdeburg angepfiffen wird.
Die Magdeburger verloren am letzten Samstag zu Hause gegen des AC Germania Artern II mit 16 zu 19 Punkten.

Dieter Zinke

Offline

 
  • Home
  •  » News
  •  » Bericht vom Heimkampf am 23.9.17 gegen Apolda/Sömmerda

Brett Fusszeile

Powered by PunBB