• Home
  •  » News
  •  » Gelungene Revanche beim Heimkampf gegen KAV Mansfelder Land II

#1 20.11. 2011 20:28:26

Stefan
Administrator
Herkunft: Merseburg
Registriert: 12.02. 2007
Beiträge: 204
Dollars: 1,405
Web-Seite

Gelungene Revanche beim Heimkampf gegen KAV Mansfelder Land II

Gelungene Revanche beim Heimkampf gegen  KAV Mansfelder Land II

Bereits am Vorabend  des Rückkampfes der WKG Saalekreis/Dessau gegen die zweite Mannschaft des Bundesligavereins KAV Mansfelder Land war klar, dass die WKG alle Gewichtsklassen optimal besetzen konnte und somit eine spannende Begegnung vorprogrammiert war.
Beim Wiegen um 17:30 Uhr stellte sich heraus, dass die Gäste nicht alle Gewichtsklassen besetzten. Unabhängig davon wollten die Mansfelder die verlorenen Punkte in den nichtbesetzten Gewichtsklassen (55 und 60 kg) kompensieren und schickten in den oberen Gewichtsklassen Bundesligaerfahrene Kämpfer auf die Matte. Die ersten Punkte gingen so an Tilo Frisch und an Stefan Mildner von der WKG.
Der Wettkampf begann in der Klasse bis 120 Kg. Bill Kulbida befindet sich derzeit in einer guten Form und stellte sich Dominik Streich. Streich nahm im August 2011 an der Kadetten Europameisterschaft in Warschau teil und schrammte nur knapp an einem Podestplatz vorbei. Der Mansfelder gehört zur nationalen und internationalen Spitzenklasse im Schwergewicht. Dies alles interessierte Bill aber an diesem Abend überhaupt nicht. Er setzte seinen Gegner immer wieder unter Druck und holte Punkt für Punkt. Jede Runde gestaltete er souverän und feierte am Ende einen klaren 3:0 Erfolg.
Das war ein Auftakt nach Maß.
Im zweiten Kampf des Abends lies Rene Hannemann (66kg-GR) gegen den jungen Tim Hildebrandt nichts anbrennen. Die Runde 1 gestaltete er mit technischer Überlegenheit und in Runde 2 legte er seinen Gegner mit einem Nelson auf beide Schultern.
Im 96kg Limit (GR) kämpfte Sebastian Brehme gegen den Jugendlandestrainer Robert Fuchs. Die Punktniederlage war knapp und dafür gab es dann auch nur 3 Punkte für die Mansfelder.
So richtig spannend wurde es dann nach der Pause.
Den Auftakt machte Marco Golembiewski (84kg – Freistil) gegen den  Mansfelder Christian Bröschke. In diesem Kampf ging es hin und her. Beide schenkten sich nichts und es kam zu sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Der Kampf endete mit einem 3:2 Erfolg des WKG Ringers.
Der Sieg des WKG an diesem Abend war somit perfekt.
In der Klasse bis 74kg (Freistil) stellte sich Robin König den Bundesligaringer Marcus Breitschuh. Die Klasse eines Breitschuhs musste Robin neidlos anerkennen und gab nach technischer Überlegenheit 4 Punkte ab.
Im letzten Kampf des Abends hatte Swen Nickel (74kg – GR) nach einer Niederlage in der Hinrunde gegen Eik Kolberg noch eine Rechnung offen. Swen wollte diese Niederlage aus der Welt schaffen, er kämpfte konzentriert und angriffsorientiert.  Mit einem 3:0 Sieg ließ Swen diesen erfolgreichen Wettkampf für sich und für die WKG ausklingen.

Der Endstand lautet 21:9.

Gratulation der WKG zu dieser Leistung. Es sind noch zwei spannende Kämpfe in  dieser Saison zu absolvieren.
Am 26.11.2011 geht es zum Auswärtskampf nach Magdeburg und am 10.12.2011 findet der letzte Heimkampf um 18:00 Uhr in Merseburg gegen die WKG Salzgitter statt.

Winfried Gehrke

Offline

 
  • Home
  •  » News
  •  » Gelungene Revanche beim Heimkampf gegen KAV Mansfelder Land II

Brett Fusszeile

Powered by PunBB