• Home
  •  » News
  •  » 8. Wettkampftag WKG DE/BTF/MQ am 14.11.2009 gegen SV Wernigerode

#1 30.11. 2009 13:57:34

Stefan
Administrator
Herkunft: Merseburg
Registriert: 12.02. 2007
Beiträge: 204
Dollars: 1,405
Web-Seite

8. Wettkampftag WKG DE/BTF/MQ am 14.11.2009 gegen SV Wernigerode

Knapper Auswärtssieg gegen SV Wernigerode Rot-Weiß

Am Wochenende reiste die WKG zum SV Wernigerode Rot-Weiß. Die Harzstädter haben sich mit dem Artener Andre Günther in der Gewichtskasse bis 66 kg verstärkt, um ihre Probleme in den unteren Gewichtsklassen in der Rückrunde auszugleichen.
Bereits beim Wiegen stellte sich eine Pattsituation dar. Wernigerode konnte die Gewichtsklasse bis 55 kg (griechisch-römisch) und die WKG die Gewichtsklasse bis 74 Kg  (Freistil) nicht besetzen. Die Punkte im 55 kg-Limit wurden Stefan Mildner von der WKG gutgeschrieben. Somit stand es zu Beginn des Kampfes 4:4.
Im ersten Kampf des Tages standen sich Bill Kulbida 120 Kg (Freistil) und der Wernigeröder Stefan Hecht gegenüber. Bill hatte genug Selbstvertrauen aus der Partie gegen den Magdeburger Thomas Dybiona am vergangenen Wochenende getankt. Er gestaltete den Kampf nach seinen Vorstellungen und gab keine Wertung ab. Ein souverän erkämpfter Punktsieg war die logische Folge (3:0).
In der Gewichtsklasse bis 60 kg (Freistil) stand seit 3 Jahren Wettkampfpause Thomas Lamprecht wieder auf der Matte. Thomas ist eigentlich in der  griechisch-römischen Stilart zu hause. Im freien Stil hatte es nun mit dem jungen Erik Palmer zu tun. In einer kämpferischen Auseinandersetzung konnte Thomas aber nicht entscheidend punkten und musste die Überlegenheit des Wernigeröders anerkennen (0:4)
In der Klasse bis 96 kg (griechisch-römisch) stand Sebastian Brehme nach überstandener Krankheit wieder zur Verfügung. Die Aufgabe, die vor ihm stand schien kaum lösbar. Sein Gegner ist der mehrmalige Landesmeister Christian Schurig. Die Leistungsentwicklung, die Sebastian im vergangenen Jahr genommen hat, ist schon erstaunlich. Sebastian hatte keinen Respekt von der scheinbaren Übermacht und legte gleich in Runde 1 mit einer für Schurig gefährlichen Aktion vor. Dafür kassierte er für sich 3 Punkte. Im anschließenden Bodenkampf kam dem Wernigeröder die fehlende Cleverness Sebastian´s zu Gute und er konnte zum 3:3 ausgleichen. Jetzt musste Sebastian alles versuchen um diese unglücklich verlorene Runde wieder auszugleichen. Es entwickelte sich ein Kampf auf Biegen und Brechen. Das war so recht nach dem Geschmack der Zuschauer. Schurig war aber erfahren genug um diese knappe Führung für sich zu behaupten. Super Kampf vom 18-jährigen Sebastian Brehme (0:3)
Zur Pause stand es somit 7:7.
Nach der Pause stand Tilo Frisch erstmals in dieser Saison in der 66 kg Klasse (griechisch-römisch) auf der Matte. Sein Gegner war der für die Harzstädter startende ehemalige Germania Ringer aus Artern – Andre Günther.
Günther ging verletzt in den Kampf und musste bereits in Runde 1 den Kampf aufgeben (4:0)
In der Gewichtsklasse bis 84 kg (Freistil) standen sich Tobias Klar und Michael Volk gegenüber. Tobias war hochmotiviert und wollte den Sieg für die WKG vorzeitig perfekt machen. Durch eine umstrittene Aktion kam er aber ins Hintertreffen und konnte diesen knappen Rückstand nicht mehr aufholen (0:3).
Der SV Wernigerode Rot-Weiß führte vor dem letzten Kampf 14:11.
Für die WKG ging unser Routinier Swen Nickel 74 Kg (griechisch-römisch) auf die Matte. Sein Gegner Tobias Boeck. Der Wernigeröder war im vergangenen Jahr noch für den Regionalligisten Germania Artern am Start und konnte Swen Nickel in der Vorrunde mit 3:1 besiegen. Beide Sportler kennen sich sehr gut. Swen Nickel ging mit der Absicht in den Kampf alles zu geben und das Unmögliche möglich zu machen. Er versuchte alles um den Kampf entscheidend zu gewinnen. Leider konnte Boeck die Aktionen von Swen erfolgreich unterbinden. Die Runden 1 und 2 gingen jeweils 1:0 an den Wernigeröder. In der letzten Runde gelang dem Dessauer nach ca. 30 Sekunden  endlich ein Wurf über die Brust mit anschließender Beherrschung seines Gegners. Aus dieser Situation konnte sich Boeck nicht mehr befreien und musste seine erste Niederlage in dieser Oberligasaison hinnehmen (4:0). Diese Leistung von Swen Nickel löst höchsten Respekt aus. Der Jubel im Lager der WKG fand keine Grenzen.
Das war Spannung pur. Die WKG konnte dem Wernigeröder SV den sicher geglaubten Sieg in letzter Sekunde entreißen. Tolle Leistung und Gratulation an die Mannschaft.

Endstand 15:14 für die WKG.

Hier die Fotos vom Wettkampftag

Offline

 
  • Home
  •  » News
  •  » 8. Wettkampftag WKG DE/BTF/MQ am 14.11.2009 gegen SV Wernigerode

Brett Fusszeile

Powered by PunBB